Tag 181 – 186: All data lost!

So, jetzt ist eingetreten, wovor ich immer Angst hatte. Gerade nachdem ich in Jiayuguan im ersehnten Hotel eingecheckt hatte, gab nun auch mein letztes verbliebenes technisches Geraet den Geist auf. Das bisher so treue Tablet startet nicht mehr. Alle Versuche, es wieder zum Leben zu erwecken sind gescheitert.

Fuer mich ist das im Moment der Supergau. Alle Daten Sind verloren, die Karten, die muehevoll aufs Tablet geladen wurden Sind weg und saemtliche Notizen, und alles was sonst noch wichtig war ist weg.

Die Hilfsbereitschaft der Chinesen haelt sich in Grenzen, nicht einmal ins Internetcafe kommt man ohne chinesischen Ausweis. Ei, es ist zum aus der Haut fahren.

ziemlich frustriert sitze ich jetzt hier in Jiayuguan und ueberlege, wie es weitergeht. Das Tablet wird erst einmal neu aufgesetzt, was bedeutet, sass saemtliche Apps weg sind. Die Zugaenglichkeit zum App-store in China ist natuerlich total eingeschraenkt…

Fuers Erste muss ich also die werte Leserschaft vertroesten. Ich werde heute noch in den Nachbarort fahren und mich bei emblem warm showers host einquartieren. End loch zumindest mal weider jemand mit dem man sich unterhalten kann. Ich bin sicher, es wird sich ein Ausweg finden, aber im Moment befinde ich mich an einem Tiefststand. Die Gluecksstraene scheint ein Ende gefunden zu haben.

Mir ist schon klar, dass man sich nicht zu sehr auf Technik fixieren sollte, wen aber das Einzige an Technik, das man dabei hat, naemlich eine Kamera und ein Tablet den Geist aufgeben, dann darf man schon mal frustriert sein!

11 Responses to Tag 181 – 186: All data lost!

  1. lydia

    Shit, das ist ja wirklich furchtbar :-( Ich hoffe die Daten sind nicht verloren gegangen… Hast du die Fotos noch auf der Kamera? Ich hoffe du findest jemanden, der das Ding wieder zum Laufen bringt!

    Das ist zwar jetzt nachrangig, wollte dich aber fragen, ob du vor hast den “Zhangye Danxia National Geopark” zu besuchen? Falls du es nicht kennst, dass ist eine unglaublich schöne und bunte Landschaft in der Nähe von Gansu. Natürlich sind die Distanzen mit dem Rad auf der Landkarte etwas anders zu werten, aber das würd ich mir an deiner Stelle nicht entgehen lassen :-)

    Ich wünsch dir alles Gute und hoffe dennoch bald wieder schöne Bilder und Bericht von dir zu lesen!

    • daniel

      hey, danke fuer den hinweis. haette ich wohl uebersehen. ich fahre da praktisch vorbei. werde auf alle faelle versuchen einen abstecher zu machen. ein bisschen naturschauspiel ist nach zwei wochen wueste eh angebracht.

  2. Cracker

    Au manno, das klingt aber kacke! Vielleicht ist der Chinamann aber so geschickt und zuzelt Dir aus den Kabeln doch noch das ein oder andere wichtige App bzw. kann die Notizen teilweise retten. Ich drück Dir auf jeden fall die Daumen – die Hoffnunf stirbt zuletzt (dann aber qualvoll).

    • daniel

      der chinamann ist leider nicht so gewieft wie gedacht. leider musste ich den qualvollen weg gehen. mein bruderherz hatte mir zwar eine anleitung geschickt, wie man es doch noch haette schaffen koennen, aber da war es schon zu spaet.

  3. Gusti

    Wenigstens bist DU noch ganz! Und es hat Dich kein Erdbeben erwischt, oder sonst eine Gefahr für Leib und Leben.
    Gusti

    • daniel

      Gefahr fuer Leib und Leben bestand zum Glueck zu keinem Zeitpunkt. Weder Erdbeben noch die kuerzlich ausgebrochene Pest haben mich eingeholt.

  4. Silke

    Lieber Daniel, da wir ja aller Voraussicht nach gemeinsam 150 lange Stunden ausschließlich Zug fahren werden, könnten wir ein Marathon-Interiew führen. Dh wir schreiben deine Geschichte einfach noch einmal auf, diesmal aus der Erinnerung heraus. Das könnte sogar ein ganz gutes Format sein (zB für spätere Kinoverfilmungen). Gruss, S.

  5. reinhard

    holy moly! dh ohne karten bist du endgültig auf die ortskundigen hinweise der bevölkerung angewiesen?! du schaffst das! so weit ist es gar nicht mehr bis korea! als sich mein tablet vor 3 wochen nicht mehr starten ließ, hab ichs einfach ans ladekabel gehängt und obwohl es ohnehin schon voll aufgeladen war, brauchte es nochmal ne ladung und ist dann ganz normal gelaufen.

    • daniel

      Tja, darauf hatte ich auch gehofft, aber leider hatte ich nicht so viel Glueck. Aber wie du siehst, es geht auch so weiter…

  6. evelyn

    und heij – du bist architekt. du musst das doch gewohnt sein!!
    ist nicht kurz vor jeder abgabe der plotter hin, die datei unleserlich, die farbe am ausdruck unbrauchbar?

    kurzer schock. durchatmen. neuer anlauf.

    in diesem sinn – alles wird gut! evelyn

    • daniel

      wie recht du hast. kurzer schock, durchatmen und weiter gehts.
      hatte nur schon vergessen, wie das sonst immer in der arbeit ist. aber jetzt bin ich wieder voll drin!

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>